Samstag, 25.05.2019 03:01 Uhr

Mal wieder zwei Pro Dieseldemos in Stuttgart

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 17.03.2019, 18:19 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5495x gelesen
Zwei Pro Dieseldemos in Stuttgart
Zwei Pro Dieseldemos in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Am 16.03.2019 gingen wieder Menschen auf Stuttgarts Straßen um gegen das Dieselfahrverbot zu demonstrieren. Um 14:00 Uhr riefen CDU, FDP und Freie Wähler zur Kundgebung am Schlossplatz auf, während Ioannis Sakkaros um 15:00 Uhr zur Demonstration am Neckartor aufrief.

Regen Zulauf erhielt die Kundgebung der der Parteien am Schlossplatz allerdings nicht. Gerade mal circa 100 Teilnehmer versammelten sich auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Alexander Kotz (CDU) wurde, als er die Bühne betrat, von einem Demonstranten mit den Worten „Du Pharisäer“ lautstark empfangen. Man klopfte sich verbal auf die Schulter, was man schon alles gegen das Dieselfahrverbot in der Stadt erreicht habe. So dürfen Euro4 Diesel aus dem Umland 16 Park- und Rideplätze in der Fahrverbotszone anfahren. Von den Teilnehmer waren auch wieder Angriffe auf die Grüne zu hören. So erklärte uns eine Teilnehmerin: „Uns den Diesel verbieten und dann fliegen diese linksradikalen Grünen selber zweimal im Jahr mit den Flieger in den Urlaub“.

Diesmal waren die „rechten Kräfte“ nur auf der Kundgebung auf dem Schlossplatz in Form von CDU-Anhängern vertreten. Bei der Demonstration von Ioannis Sakkaros waren diesmal keine Zentrums-Leute oder AfDler zu sehen. Auch Herr Rudolph (CDU) vom Bezirksbeirat Ost war bei keiner Kundgebung anwesend, genau wie Heinrich Fiechtner von BZS23. Nach dem Demonstrationszug vom Neckartor zum Schlossplatz fand hier die Abschlusskundgebung der von Herrn Sakkaros organisierten Demo statt.

Michael Haberland, Gründer des Verkehrsvereins „Mobil in Deutschland“ und Organisator der Münchner Dieseldemonstrationen, berichtete auf dem Schlossplatz, wie in München in „kürzester Zeit“ die Fahrverbote für Diesel fallengelassen wurden. Dort hätten die Nachmessungen ergeben, dass die Luft in München „blitzsauber“ sei. „Keine Fahrverbote, dass muss auch in Stuttgart möglich sein“, betonte Haberland.

CDU, FDP + Freiwähler auf dem Schlossplatz
Demo von Ioannis Sakkaros auf dem Schlossplatz (Abschlusskundgebung)
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.